Aktuell Nicht zugeordnet

Guttenberg ist als Krisenmanager gefragt

BERLIN. Der alte Chef saß noch in seinem Büro, da guckten sich viele Spitzenbeamte im Wirtschaftsministerium den Neuen schon im TV an. In München versuchte Karl-Theodor zu Guttenberg, in geschliffenen Worten die von der Opposition sofort geweckten Zweifel an seiner Eignung im Keim zu ersticken. Er habe in der familiären Unternehmensgruppe und im Aufsichtsrat des börsennotierten Klinik-Konzerns Rhön Management-Erfahrung gesammelt: »Da lernt man einiges an Rüstzeug«, sagte der Spross eines fränkischen Adelsgeschlechts.

Karl-Theodor zu Guttenberg. FOTO: DPA
Das Opel- Rettungskonzept hat Guttenberg noch nicht überzeugt. FOTO: DPA
Das Opel- Rettungskonzept hat Guttenberg noch nicht überzeugt. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen