Aktuell Nicht zugeordnet

Gebeutelte Autobranche hofft auf Rückenwind der IAA

FRANKFURT/MAIN. Unter düsteren Vorzeichen für die Branche startet heute die 63. Internationale Automobil-Ausstellung IAA. Wegen der weltweiten Krise kündigte die deutsche Autoindustrie bis zum Jahresende weitere Stellenstreichungen an. Zu der Schau in Frankfurt, die heute für Journalisten und am Donnerstag offiziell öffnet, haben sich zudem deutlich weniger Aussteller als vor zwei Jahren angemeldet. Auch die Zahl der Besucher wird nach Schätzungen des Verbands der Automobilindustrie (VDA) weit unter den Rekordzahlen von 2007 bleiben.

Der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann: »Diese IAA startet mit Rückenwind.«
FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen