Aktuell Maracanã

Das Maracanã-Stadion: Es war einmal der Ort des Volkes

RIO DE JANEIRO. Maracanã war ein Sinnbild Brasiliens, vor der Weltmeisterschaft wurde es ein Symbol des Widerstandes. 1950 für die Weltmeisterschaft als größtes Stadion, das die Welt jemals sah, erbaut, galt das Maracanã als der »Ort des Volkes«. »Das ist es nicht mehr«, sagt Mario Jorge Lobo, genannt Mario Zagallo, der erste und einzige neben »Kaiser« Franz Beckenbauer, der als Spieler und Trainer Fußball-Weltmeister war. »Das alte Maracanã ist tot«, fügt der 82 Jahre alte Nationalheld traurig hinzu.

Das Maracanã-Stadion
Das Maracanã-Stadion. Foto: Dr. Christoph Fischer
Das Maracanã-Stadion.
Foto: Dr. Christoph Fischer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen