Aktuell Nicht zugeordnet

Chamenei stellt sich hinter Ahmadinedschad und hält Wahl für rechtmäßig

TEHERAN. Eine Woche nach den umstrittenen Wahlen im Iran hat der oberste geistliche und weltliche Führer des Irans, Ajatollah Ali Chamenei, ein Machtwort gesprochen und sich hinter Präsident Mahmud Ahmadinedschad gestellt. Bei seinem mit Spannung erwarteten Freitagsgebet betonte er zugleich die Rechtmäßigkeit der Wahl, zeigte sich vor Zehntausenden Menschen in der Teheraner Universität aber bereit, »einzelne« Stimmen nachzählen zu lassen.

Ajatollah Ali Chamenei, opberster Führer des Iran, hält die Wahl Ahmadinedschads für rechtmäßig.
ARCHIVFOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen