Aktuell Nicht zugeordnet

Barack Obama nimmt sich Zeit für große Worte

DRESDEN. Es ist dann doch alles andere als ein hastiger Kurzbesuch, den Barack Obama Deutschland abstattet. Schon bei der Pressekonferenz am Freitagvormittag in Dresden wirkt der US-Präsident bewegt, als er erzählt, warum er am Nachmittag das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald besuchen wollte. Neben Kanzlerin Angela Merkel stehend erzählt er von seinem Großonkel, der als US-Soldat bei der Befreiung des Lagers im April 1945 dabei war. Was dieser dort als »junger Mann« erlebt habe, sei für den Bruder seiner Großmutter ein »großer Schock« gewesen.

Mal kurz hereinschauen: Barack Obama und Angela Merkel in der Dresdner Frauenkirche. FOTO: DPA

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen