Logo
Aktuell TV Rottenburg

Starkes Comeback des TV Rottenburg

Volleyball
Ein Volleyball-Spiel. Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Symbolbild
Ein Volleyball-Spiel. Foto: Sebastian Kahnert/dpa/Symbolbild

ROTTENBURG. Die Rottenburger Volksbank Arena bleibt diese Saison in der 3. Liga der Volleyballer eine uneinnehmbare Festung. Selbst acht Matchbälle reichten dem USC Freiburg nicht, um den TV Rottenburg zu besiegen. Am Ende triumphierten die Rottenburger vor 200 Zuschauern mit 3:2 (25:20, 19:25, 23:25, 25:19, 22:20) und bleiben in der Spitzengruppe der Liga. »Das gewinnt man einmal in hundert Spielen«, lautete der Kommentar von TVR-Coach Jan Scheuermann. Im fünften Satz lag Rottenburg mit 9:14 im Hintertreffen. Schließlich verwandelte Fred Nagel den dritten Matchball zum 22:20. Im ersten Satz spielte Rottenburg wie aus einem Guss, ehe Freiburg um die Ex-Rottenburger Marc Zimmermann und Max Meuter das Zepter übernahm. Doch am Ende machte Nagel den Rottenburger Sieg dingfest. (GEA)