Aktuell Volleyball

Das Fell über die Ohren gezogen

TÜBINGEN. Aus und vorbei: Sie hatten sich für das Rückspiel so viel vorgenommen, wollten dem Favoriten nicht nur Paroli bieten, sondern sogar gewinnen und ins Viertelfinale einziehen. Doch alle Anstrengungen halfen der Mannschaft des Volleyball-Bundesligisten EnBW TV Rottenburg nicht, im Challenge Cup die athletischen russischen Riesen in die Knie zu zwingen. Die Vollprofis von Fakel Nowij Urengoj siegten gestern Abend in der mit 1 900 Zuschauern besetzten Tübinger Paul Horn-Arena mit 3:0 (25:19, 25:20, 25:14), nachdem sie das Hinspiel bereits mit demselben Resultat für sich entschieden hatten.

Ratlosigkeit: Felix Horn und Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger.
Ratlosigkeit: Felix Horn und Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger. Foto: Eibner
Ratlosigkeit: Felix Horn und Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger.
Foto: Eibner

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen