Aktuell Frauenhandball

TuS Metzingen holt Shenia Minewskaja zurück

METZINGEN. Frauenhandball-Bundesligist TuS Metzingen hat einen »dicken Fisch« an Land gezogen: Rückraum-Ass Shenia Minewskaja kehrt vom HC Leipzig zu dem Club zurück, für den sie bereits von 2013 bis 2015 gespielt hat. Die wurfgewaltige Rückraumschützin, die damals vom deutschen Meister Thüringer HC, wo sie wenig Spielanteile hatte, zum Ermstal-Club kam, schaffte hier ihren Durchbruch und avancierte zur Torschützenkönigin der Eliteliga. Die 24-jährige Verstärkung unterschreibt bei der TuS einen Zweijahres-Vertrag.

Wird ab der neuen Saison wieder das pinkfarbene Trikot der »TusSies« tragen: Shenia Minewskaja.
Wird ab der neuen Saison wieder das pinkfarbene Trikot der »TusSies« tragen: Shenia Minewskaja. Foto: Markus Niethammer
Wird ab der neuen Saison wieder das pinkfarbene Trikot der »TusSies« tragen: Shenia Minewskaja.
Foto: Markus Niethammer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen