Aktuell Handball

TuS Metzingen heiß aufs Duell gegen die Vipers

METZINGEN. Alle Spielerinnen des Handball-Bundesligisten TuS Metzingen freuen sich gemeinsam mit ihrem Trainer René Hamann-Boeriths frank und frei über ihren furiosen 45:25-Erfolg im Pokal vor vier Tagen gegen den Ligarivalen Neckarsulmer Sportunion. Diese Freude stärkt das Selbstbewusstsein, wovon alle weiterhin profitieren wollen. Deshalb wird bei den TuS-Frauen der souveräne Einzug ins Pokal-Achtelfinale nicht kleingeredet, aber vor dem Startschuss zur ersten englischen Woche in der aktuellen Saison genau so wenig erklärt.

Ein Versprechen auf die Zukunft: Metzingens Delaila Amega (Mitte) aus den Niederlanden, hier gegen Landsfrau  Miranda Schmidt-Ro
Ein Versprechen auf die Zukunft: Metzingens Delaila Amega (Mitte) aus den Niederlanden, hier gegen Landsfrau Miranda Schmidt-Robben (links) von Bad Wildungen. FOTO: EIBNER
Ein Versprechen auf die Zukunft: Metzingens Delaila Amega (Mitte) aus den Niederlanden, hier gegen Landsfrau Miranda Schmidt-Robben (links) von Bad Wildungen. FOTO: EIBNER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Im Anschluss zum attraktiven Preis weiterlesen
  • Monatlich kündbar

 

Auswählen
Mit PayPal bezahlen