Logo
Aktuell Basketball

Tigers Tübingen zum Saison-Abschluss mit 84:88-Niederlage gegen Leverkusen

Zweitliga-Basketballer der Tigers Tübingen haben ihr letztes Saisonspiel gegen den Play-off-Teilnehmer Bayer Giants Leverkusen mit 84:88 (42:43) verloren. Damit verabschieden sich die Tigers als unbefriedigender Tabellen-13. in die Sommerpause.

Abschlussfoto der Saison: Die Tigers Tübingen verbschieden sich mit einer 84:88-Niederlage gegen Leverkusen in die Sommerpause. Foto: Sander/Eibner
Abschlussfoto der Saison: Die Tigers Tübingen verbschieden sich mit einer 84:88-Niederlage gegen Leverkusen in die Sommerpause.
Foto: Sander/Eibner

ROTTENBURG. Beide Kontrahenten lieferten sich über die gesamte Spieldauer einen harten Kampf. Vor allen die Hausherren haben nochmals alles gegeben, der dritte Sieg in Folge wollte aber trotzdem nicht gelingen.

Bei den Raubkatzen punkteten fünf Akteure zweistellig, Roland Nyama war mit 18 Zählern erneut Topscorer des Spiels. Jekabs Beck erzielte mit 13 Zähler sein bestes Spiel in seiner ProA-Laufbahn.

Tigers-Coach Danny Jansson: »Nach dem letzten Spiel fühlt man sich leer. Ich benötige jetzt auch eine Pause. Wir hatten nicht unseren besten Tag, auch mental. Ich denke, die Chance auf den Sieg war da. Leider hat es nicht ganz gereicht. Wir beenden die Saison auf Rang 13, wir haben uns das sicher etwas anders vorgestellt. Dennoch war nicht alles schlecht.« (GEA)