Logo
Aktuell Fussball

SSV-Co-Trainer: »Anstrengendste Woche meines Lebens«

Beim 1:0-Sieg des Fußball-Oberligisten SSV Reutlingen über den Bahlinger SC ersetzte Co-Trainer Volker Grimminger den Cheftrainer Teodor Rus, der bei der Trauerfeier seiner Mutter in Rumänien weilte. Wie Grimminger das Spiel und die Trainingswoche erlebte, verrät er dem GEA im Video.

Co-Trainer Volker Grimminger (links) gibt Jonas Vogler Anweisungen. Foto: Jürgen Meyer
Co-Trainer Volker Grimminger (links) gibt Jonas Vogler Anweisungen.
Foto: Jürgen Meyer

REUTLINGEN. Als der 1:0-Sieg des SSV Reutlingen über den spielstarken Oberliga-Rivalen Bahlinger SC feststand, fiel die Anspannung von Volker Grimminger ab. »Es war die anstrengendste Woche meines Lebens«, gesteht der Co-Trainer mit heißerer Stimme. Ex-SSV-Spieler Grimminger, 39 Jahre alt, stand erstmals bei einem Spiel in der Verantwortung und leitete die zurückliegende Trainingswoche in enger Abstimmung mit Cheftrainer Teodor Rus, der in Rumänien bei der Trauerfeier seiner Mutter weilte. »Ich habe Teo mein Wort gegeben, dass wir gegen Bahlingen gewinnen«, sagte Grimminger, der wie die Spieler den Sieg dem Trainer widmete. Er hielt sein Wort.

Taktische Veränderungen hat Grimminger nicht vorgenommen. »Wir haben viele Einzelgespräche geführt und Zweikämpfe geübt«, erzählt Grimminger über die Trainingswoche, »damit die Spieler sich an ihre Stärken wie Einsatz, Wille und  Leidenschaft zurückerinnern«.  Diese Tugenden haben den Reutlinger zuletzt beim 1. Göppinger SV (0:2) gefehlt.

Ob Grimminger nun Gefallen am Cheftrainer-Posten gefunden hat und was Stürmer Onesi Kuengdienda zum Siegtor gegen Bahlingen sagt, sehen Sie im Video mit den Stimmen zum Spiel. (GEA)

Mehr zum Sieg des SSV Reutlingen gegen den Bahlinger SC lesen Sie am Montag, 29. Oktober bei GEA+, im E-Paper und in der gedruckten Ausgabe des Reutlinger General-Anzeigers.