Aktuell Sport

Zvesda will sich rehabilitieren

BAD URACH. Hypo Niederösterreich ist beim Sika-Cup das gejagte Frauenhandball-Team: Sechs Turnier-Siege beim Aufeinandertreffen der internationalen Top-Mannschaften hat nur noch Vasas Budapest geschafft. Doch der letzte ungarische Erfolg liegt schon 17 Jahre zurück. Hypo aber ist der Titelverteidiger, wenn vom 28. bis 30. August wieder Spitzenhandball in der Ermstalhalle zu sehen ist.

Energische russische Abwehrarbeit hat Zvesda Zvenigorod (im Vordergrund) schon beim vergangenen Bad Uracher Turnier demonstriert

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen