Aktuell Sport

Zeiler erkämpft sich dritten Sieg in Folge

MITTENWALD. Mächtig kämpfen musste Timo Zeiler, um beim Karwendellauf in Mittenwald zum dritten Mal in Folge als Sieger durch das Ziel auf 2 400 Metern Höhe zu laufen. »So schnell war ich am Karwendel noch nie«, jubelte der für die LG Eintracht Frankfurt startende Steinhilber Bergläufer nach elf kräftezehrenden Kilometern, bei denen 1 400 Höhenmeter zu bewältigen waren. Die bemerkenswerte Siegerzeit von 1:02:05 Stunden war auch der Tatsache geschuldet, dass der EM-Vierte im Südtiroler Hannes Runnger einen Widersacher mit besonderen Kletterfähigkeiten in den Geröllfeldern hatte. Runnger kam zwölf Sekunden hinter Zeiler ins Ziel. »Ich konnte zu keinem Zeitpunkt des Rennens siegessicher sein«, so der 27-Jährige. »Aber ich wollte den dritten Sieg in Serie und das ist mir nun auch geglückt.« (v/wil)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen