Aktuell Sport

WSG zittert bis zum Ende

ENINGEN. Es will nicht mehr so richtig klappen bei den Württembergliga-Handballerinnen der WSG Eningen-Pfullingen. Gegen den Tabellenvorletzten HSG Oberer Neckar kam der neue Spitzenreiter nur zu einem mühsamen 25:24 (13:11)-Sieg. Machten zu Beginn der Saison deutlich schwächere Gegner kaum Probleme, so hatte der Aufsteiger in letzter Zeit gerade gegen diese Klubs Schwierigkeiten. Vorläufiger Höhepunkt dieser nicht zufriedenstellenden Phase war die jüngste Partie. Schnell war klar, dass sich der Außenseiter nicht kampflos geschlagen geben würde. Immer wieder machten die Gäste den hart erkämpften Vorsprung der WSG zunichte und lagen zeitweise sogar in Führung.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen