Aktuell Sport

»Wir sind im Kopf nicht frei«

WEIBERN. Eine Trotzreaktion hatte Trainer Jochen Griesmeier von seinen Metzinger Zweitliga-Handballerinnen erwartet - doch eine Woche nach der Heim-Pleite gegen Zwickau folgte eine 25:33-Abfuhr beim Tabellennachbarn Weibern. Dennoch hielt sich die Kritik des Kommandogebers in Grenzen. »Wir haben versucht, uns dagegenzustemmen, aber fast jeden Zweikampf verloren. Die Spielerinnen sind im Kopf nicht frei, es fehlt die Lockerheit«, beschrieb Griesmeier das große Manko.

Biss sich durch: Annika Schmid (rechts) kam auf sechs Treffer. FOTO: AVANTIME
Biss sich durch: Annika Schmid (rechts) kam auf sechs Treffer. FOTO: AVANTIME
Biss sich durch: Annika Schmid (rechts) kam auf sechs Treffer. FOTO: AVANTIME

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen