Aktuell Sport

Wieder kein Handschlag

TÜBINGEN. Zwei Wochen nach dem Eklat mit dem Friedrichshafener Coach Stelian Moculescu gab es auch nach dem Spiel des EnBW TV Rottenburg und dem SCC Berlin am Samstagabend zwischen den Trainern Hans Peter Müller-Angstenberger und Michael Warm keinen Handschlag. Und das kam so. Der Berliner war offensichtlich sauer, weil Müller-Angstenberger nach Spielschluss ihn nicht sofort zum 3:0-Gästesieg gratuliert hatte, sondern erst zu seiner Mannschaft aufs Feld lief und sich beim Publikum für die Unterstützung bedankte. Anschließend wollte der Rottenburger den Händedruck nachholen, doch dann wollte Warm nicht mehr.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen