Aktuell Sport

Vorhang auf zur Kür

ROTTENBURG. Die Pflicht ist getan, jetzt kommt die Kür: Nachdem Volleyball-Bundesligist EnBW TV Rottenburg nicht mehr absteigen kann und damit sein Saisonziel bereits sechs Spieltage vor Rundenschluss erreicht hat, blickt der mit einer beeindruckenden sportlichen Bilanz aufwartende Tabellenachte hoffnungsvoll auf die Play-off-Plätze der besten Acht. »Unsere Lage ist komfortabel. Es wird schwierig, uns zu überholen. Wir haben es selbst in der Hand«, sagte TVR-Manager Jörg Papenheim vor dem Spiel am Sonntag (16 Uhr, Paul-Horn-Arena Tübingen) gegen den Vierten Netzhoppers Königs Wusterhausen.

Einmarsch der Hauptdarsteller: Matthias Pompe begrüßt die Rottenburger Fans. GEA-ARCHIVFOTO: MEYER
Einmarsch der Hauptdarsteller: Matthias Pompe begrüßt die Rottenburger Fans. GEA-ARCHIVFOTO: MEYER
Einmarsch der Hauptdarsteller: Matthias Pompe begrüßt die Rottenburger Fans. GEA-ARCHIVFOTO: MEYER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen