Aktuell Sport

VfL-Handballer wollen Kornwestheim aufs Kreuz legen

PFULLINGEN. 12:10 Punkte, Platz sechs im württembergischen Oberhaus - für die Handballer des VfL Pfullingen ist der Meisterschaftszug in der Württemberg-Liga längst abgefahren. Zu Hause allerdings präsentierte sich das Team des Trainer-Duos Gottfried Zeiler/Benjamin Brack bisher als bärenstark - und das soll so bleiben. »Wenn wir an unsere gute Leistung aus der ersten Halbzeit in Steinheim anknüpfen können, haben wir gute Chancen gegen Kornwestheim«, glaubt Zeiler. Mit dem SV Salamander Kornwestheim gastiert am Samstag (20 Uhr) der mit 18:4 Punkten an dritter Stelle platzierte Tabellendritte in der Kurt-App-Halle. Kornwestheim verfüge über ein starkes Team um den ehemaligen Bundesliga-Recken Fina und könne »60 Minuten Dampf machen«, so Zeiler. Pfullingen hat bis auf den verletzten Karsten Schäfer, der für den Rest des Jahres ausfällt, alle Mann an Bord. (kre)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen