Aktuell Sport

Tokic ist wieder auferstanden

FRICKENHAUSEN. Der TTC Frickenhausen hat sein wahres Gesicht gezeigt und mit einer Top-Leistung zum vierten Mal in Folge das Endspiel um die deutsche Tischtennis-Meisterschaft erreicht. Der Titelverteidiger bügelte die 4:6-Hinspielniederlage bei den TTF Ochsenhausen locker aus und gewann das Rückspiel im Play-off-Halbfinale mit 6:2. Für das Endspiel geben sich die Frickenhäuser keinen Illusionen hin. »Es müsste schon ein Wunder geschehen, um Düsseldorf zu schlagen. Für uns ist es jetzt schon so, als wenn wir wieder Meister geworden wären«, sagte Nationalspieler Bastian Steger nach dem klaren Triumph vor etwa 800 Zuschauern.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen