Aktuell Sport

SSV Reutlingen: Kalte Dusche für die launische Diva

PFULLENDORF. Am Samstag hui, gestern pfui. Die Reutlinger Regionalliga-Fußballer wurden in der Pfullendorfer Geberit-Arena ihrem Ruf als launische Diva gerecht. Vier Tage nach dem 6:1-Triumph gegen die Spvgg Greuther Fürth II kam der SSV beim SC Pfullendorf mit 1:5 (0:2) unter die Räder und rutschte in der Tabelle vom zweiten auf den sechsten Platz ab. »Das Ergebnis fiel zwar zu deutlich aus, aber in der zweiten Halbzeit unterliefen uns viel zu viele persönliche Fehler«, analysierte Reutlingens Trainer Roland Seitz dieses Debakel.

Die SSV-Abwehr  im Bild (von links) Tobias Linse, Fabian Fecker und Jens Härter  erlebte einen schwarzen Abend. 
FOTO: NIETHAMME

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen