Aktuell Sport

Spaziergang nach Startschwächen

TÜBINGEN. Mit Sieben-Meilen-Stiefeln eilt der TV Rottenburg der Volleyball-Bundesliga entgegen. Ohne ein großes Feuerwerk zu entfachen, besiegte der Zweitliga-Spitzenreiter am Sonntag den VC Gotha in der Tübinger Paul-Horn-Arena vor etwa 1 500 Zuschauern nach 65 Minuten Spielzeit mit 3:0 (25:18, 25:16, 25:20). Allerdings blieb es sechs Spieltage vor Rundenschluss beim Sechs-Punkte-Vorsprung auf den Tabellenzweiten FT Freiburg, der nicht stolperte und sich in Delitzsch mit 3:2 durchsetzte. Am Rottenburger Aufstieg gibt es jedoch keine Zweifel. Die Frage ist nur: In welcher Begegnung wird die Meisterschaft besiegelt?

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen