Aktuell Sport

Solitude feiert Dogil

MÖNSHEIM. Einen Heimsieg feierte der Stuttgarter Golf-Club Solitude bei der deutschen Meisterschaft auf seinem Platz in Mönsheim. Lokalmatador Tomek Dogil setzte sich bei den Herren mit insgesamt 283 Schlägen vor Maximilian Röhrig (Frankfurter GC/285) und Benedict Staben (Hamburger L&GC Hittfeld/286) durch. Um ein Haar wäre ein weiterer Solitude-Akteur auf dem Podest gestanden. Doch durch seine schwächste Turnier-Runde (76) fiel der nach drei Tagen mit Dogil gemeinsam an der Spitze liegende Jonas Robert Kugel noch auf Platz vier zurück. Weil zwei Lokalmatadoren die Führung innehatten, gingen mehrere Hundert Zuschauer mit ihnen auf die Abschluss-Runde eine für nationale Titelkämpfe unglaubliche Resonanz. Drittbester Mönsheimer war Sven Mäder (299/15.). Moritz Lampert (288) belegte als bester Akteur des GC St. Leon-Rot den fünften Rang.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen