Aktuell Sport

Slavic-Elf mit letzter Kraft

KIRCHENTELLINSFURT. Die Muskeln, Sehnen, Knochen und Gelenke schmerzen heute morgen bestimmt noch gar jämmerlich. Dadurch wird jede Bewegung zur Qual. Aber die Freude der Kirchentellinsfurter Bezirksliga-Fußballer wird vieles vergessen machen. »Wir haben uns dadurch zwei freie Tage erarbeitet«, sagte Trainer Peter Slavic, nachdem sein TBK durch einen 3:2-Erfolg nach Verlängerung am Sonntag gegen den hoch gehandelten Landesligisten SV Nehren den Einzug in die zweite Runde des WFV-Pokals geschafft hatten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen