Aktuell Sport

Ruopp in Hamburg ganz vorne mit dabei

HAMBURG. Als bei Kilometer 32 die spätere Frauen-Siegerin Alessandra Aguilar (Spanien) an Markus Ruopp vorbeizog, war die Luft raus beim Ausdauersportler des SV Ohmenhausen. Nach exzellenter erster Hälfte (1:13:04 Stunden) war der Hamburg-Marathon für ihn schließlich nach 2:36:54 beendet. Gerade mal zwei weitere Frauen und 37 Männer waren vor Ruopp im Ziel. »Ich habe bei einem Marathon noch nie so viel getrunken«, stöhnte er angesichts von 25 Grad Celsius. Obwohl der 33-Jährige seine persönliche Bestzeit (2:29:03) verpasste, war er »keineswegs enttäuscht«. Ab Kilometer drei musste Ruopp ohne Unterstützung sein eigenes Rennen laufen. (wil)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen