Aktuell Sport

Rill soll Makarenko unterstützen

REUTLINGEN. Mit dem SSV Ulm 1846 hat Fußball-Regionalligist SSV Reutlingen noch eine Rechnung offen: Die beiden Vorjahres-Niederlagen gegen den Erzrivalen wurmen die Nullfünfer mächtig. An diesem Freitagabend (19 Uhr) sollen daher beim Heim-Auftakt der neuen Saison die Punkte an der Kreuzeiche bleiben. An die Tabelle denkt Trainer Roland Seitz dabei nicht, obwohl bei einem Sieg sein Team zumindest für 24 Stunden Tabellenführer wäre. »Wir müssen Punkte, Punkte, Punkte sammeln, um eine gute Runde zu spielen. Das nimmt uns auch den Druck«, betont Reutlingens Kommandogeber.

SSV-Urgestein Andreas Rill (vorn) hat im Derby heute gegen Ulm die Aufgabe, die gegnerische Abwehr unter Druck zu setzen. FOTO:

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen