Aktuell Sport

Rill: Gelb hätte auch gereicht

REUTLINGEN. Der Fußball-Regionalligist SSV Reutlingen muss zumindest am Sonntag (15 Uhr) im Heimspiel gegen den FSV Oggersheim auf Andreas Rill verzichten. Der Mittelfeldspieler wurde am Mittwoch in der Verbandspokal-Begegnung beim VfL Kirchheim - der SSV verlor mit 3:5 nach Elfmeterschießen - mit der roten Karte bedacht. Unmittelbar nach Spielende gingen die Verantwortlichen des SSV davon aus, dass dieser Feldverweis keine Auswirkungen auf den Punktspielbetrieb habe. Ebenso wie im DFB-Pokal, in dem die Rotsünder nicht für Punktspiele gesperrt werden. Reutlingens Spielleiter Martin Göggelmann wälzte jedoch nach dem Pokal-Aus beim Oberligisten die Statuten des Württembergischen Fußballverbands - und stellte fest, dass Rill in der Regionalliga zum Zuschauen verurteilt ist.

SSV Torschütze Andreas Rill. GEA-FOTO: MEYER
Fordert ein konkurrenzfähiges SSV-Team: Andreas Rill. FOTO: MEYER
Fordert ein konkurrenzfähiges SSV-Team: Andreas Rill. FOTO: MEYER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen