Aktuell Sport

Ralf Kaschuba wechselt zum TSV Altenburg

ALTENBURG. »Ich halte Ralf Kaschuba für einen guten Trainer, der prima mit jungen Leuten umgehen kann«, sagt Walter Schick. Der Abteilungsleiter des abstiegsbedrohten Reutlinger Fußball-A-Ligisten TSV Altenburg bestätigte dem GEA die Verpflichtung des in der vergangenen Woche von Liga-Konkurrent SV Degerschlacht wegen vereinsschädigenden Äußerungen geschassten Spielertrainers. Vor zwei Wochen nahmen die beiden Kontakt auf und wurden sich rasch handelseinig. Kaschuba (»Die sportliche Basis ist da«) arbeitet ab Sommer nur noch als Trainer, nachdem seine Beine die Belastungen nicht mehr problemlos mitmachen. Ziel ist es, die Elf in der A-Liga neu aufzubauen und konkurrenzfähig zu machen, da einige ältere Leistungsträger den TSV verlassen werden. Der jüngste 6:1-Sieg über Riederich war »überlebenswichtig«, Kaschubas Kontrakt gilt aber auch für den Fall des Abstiegs. (ruo/hss)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen