Aktuell Sport

Podiumsdiskussion: Politik auf Rücken der Sportler?

TÜBINGEN. Ein aktuelles Thema: Die Olympischen Spiele in Peking, der Konflikt zwischen China und Tibet, Boykott-Gedanken, mündige Athleten, Meinungsfreiheit, politische Propaganda und vieles an Irritationen und Fragen mehr. Um dem akuten Diskussionsbedarf nachzukommen, über die derzeitige Lage zu informieren und auch um neue Denkansätze aufzuzeigen, lädt das Institut für Sportwissenschaft der Universität Tübingen zu einer Podiumsdiskussion Olympische Spiele - »Politik auf dem Rücken der Sportler?« - ein. Kompetente Gesprächspartner wie der Sinologe und China-Experte, Professor Gunter Schubert, ein Vertreter von Amnesty International und Sportsoziologe Professor Helmut Digel werden am Dienstag, 29. April, um 19 Uhr im Hörsaal des Sportinstituts in der Wilhelmstraße 124 ihre Meinung vertreten und sich selbstredend auch den Fragen des Publikums stellen. (GEA)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen