Aktuell Sport

Plötzlich sieht die Lage rosarot aus

REUTLINGEN. Nichts ist so beständig wie die Reutlinger Unbeständigkeit. Der schwachen Leistung der Regionalliga-Fußballer gegen die Karlsruher Reserve folgte die Gala in Sandhausen, der Pokal-Blamage in Kirchheim nun ein ungefährdeter 3:1 (2:0)-Erfolg gegen Schlusslicht FSV Oggersheim. Nach dem sechsten Saisonsieg stellt sich die Lage plötzlich rosarot dar: Weil die Konkurrenz den Nullfünfern in die Hände spielte, hat der SSV erstmals vier Punkte Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegs-Platz.

Wurde stürmisch gefeiert: der erstmals im Angriff eingesetzte Thomas Scheuring (links) nach seinem Treffer zum 3:0. GEA-FOTO: PA
Wurde stürmisch gefeiert: der erstmals im Angriff eingesetzte Thomas Scheuring (links) nach seinem Treffer zum 3:0. GEA-FOTO: PACHER
Wurde stürmisch gefeiert: der erstmals im Angriff eingesetzte Thomas Scheuring (links) nach seinem Treffer zum 3:0. GEA-FOTO: PACHER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen