Aktuell Sport

Packende Abwehrschlacht

TÜBINGEN. Hans Peter Müller-Angstenberger ließ die Fragen nach seiner sportlichen Zukunft unbeantwortet. Der Trainer des Volleyball-Bundesligisten EnBW TV Rottenburg wollte nach dem hart erkämpften 3:2 (26:24, 17:25, 29:27, 12:25, 17:15)-Triumph gegen die Wuppertal Titans nicht die Ruhmestat seines Teams in den Hintergrund drängen. »Heute zählt nur die unglaubliche Leistung der Mannschaft. Es ist völlig egal, ob Müller-Angstenberger geht oder nicht. Müller-Angstenberger ist ersetzbar«, sagte der TVR-Coach nach dem Nerven aufreibenden Match, das erst nach 129 Minuten beendet war. Am Dienstag will der Klub bekannt geben, wie sich Müller-Angstenberger entschieden hat.

Rottenburger Jubel nach dem sechsten Heimsieg. GEA-ARCHIVFOTO: MEYER
Rottenburger Jubel nach dem sechsten Heimsieg. GEA-ARCHIVFOTO: MEYER
Rottenburger Jubel nach dem sechsten Heimsieg. GEA-ARCHIVFOTO: MEYER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen