Aktuell Sport

Notfall-Option Sebastian Knoll

TÜBINGEN. Wohl dem, der sich den Luxus leisten kann, einen Torjäger fast 80 Minuten lang in der Vierer-Abwehrkette schmoren zu lassen. Als der Tübinger Landesliga-Spielertrainer Michael Frick seinen Innenverteidiger Sebastian Knoll in den Sturm beorderte, dauerte es nur wenige Minuten, bis der 24-Jährige zum 1:1 (0:0)-Endstand gegen den FV 08 Rottweil traf (83.). »Sebastian ist unsere Notfall-Option für die letzten zehn Minuten«, erklärte der TSG-Coach. Knoll verwandelte eine Flanke von Oliver Lapaczinski per Flugkopfball.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen