Aktuell Sport

»Normal geht bei uns nicht«

GLATTEN. Die TSG Tübingen hat auch die dritte Hürde auf dem Weg in die Landesliga übersprungen und ist nach einem 8:6-Sieg im Elfmeterschießen gegen die Spvgg Freudenstadt wieder in der Landesliga. Vor 1 200 Zuschauern in Glatten begannen die Unistädter besser, konnten aber nichts Zählbares erreichen. Nach dem Seitenwechsel musste die TSG ihren Torhüter auswechseln. Martin Wagner hatte sich nach einer Glanzparade am Knie verletzt und wurde durch Alexander Wütz ersetzt. Freudenstadt begann den zweiten Durchgang stärker und ging in der 65. Minute durch ein Abstauber-Tor von Goran Vidovic in Führung.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Mit PayPal bezahlen

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit kündbar 
Auswählen