Aktuell Sport

Nehren bleibt Spitzenreiter

NEHREN. »Wenn man ein solches Spiel gewinnt, bei dem man noch so viel Luft nach oben hat...«, erklärte Nehrens Trainer Dietmar Schneider nach dem souveränen 3:0 (1:0)-Erfolg gegen den VfB Bösingen. ... dann steht man zurecht auf dem ersten Tabellenplatz, ist man geneigt zu sagen. »Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, mit unserem Spiel nicht so recht«, erklärte Schneider weiter. Sein Team hatte nicht die Einstellung an den Tag gelegt, wie in den beiden vorangegangenen siegreichen Partien. Mit Pedro Keppler ist er aber auf alle Fälle auch zufrieden. Der junge Angreifer erzielte alle drei Tore der Partie (37., 62., 75.). Dabei hatte der 22-Jährige sogar noch Glück. Er kam nur von Beginn an, weil René Grober ins defensive Mittelfeld zurückgezogen wurde. Erst nach dem 2:0 war den Gästen der Zahn gezogen. Die ersten 30 Minuten liefs nicht so recht. (v/wil)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen