Aktuell Sport

Nach sechs Minuten war das Spiel schon gelaufen

HILDRIZHAUSEN. Für den TSV Wittlingen gehen die schwarzen Wochen in der Landesliga weiter. Beim TSV Hildrizhausen setzte es eine 0:4-Klatsche. Damit haben die Mannen von Spielertrainer Sascha Turi in den letzten drei Spielen elf Tore kassiert und keines erzielt. »Das Spiel war nach sechs Minuten schon entschieden«, berichtete ein fassungsloser TSV-Vorsitzender Konrad Hölz. Der ehemalige Nehrener Esad Huskic hatte die Hausherren mit einem Doppelpack in der 3. und 6. Minute auf die Siegerstraße geschossen. David Wieczorek erhöhte nach einer halben Stunde sogar auf 3:0. Zwischen Minute 55 und 65 hatten die Wittlinger drei gute Torchancen, die aber allesamt vergeben wurden. Kurz vor Schluss stellte Benjamin Drozlik den Endstand her. »Die Leistung heute war ein Spiegelbild der letzten Wochen. Bei uns fehlt es derzeit einfach an allem«, fand Hölz klare Worte zum Auftritt seiner Elf. (tim)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen