Aktuell Sport

Münsingen zittert bis zum Ende

MÜNSINGEN. Einen enorm wichtigen 2:1-Sieg im Abstiegskampf konnte die TSG Münsingen ausgerechnet beim bereits als Meister feststehenden FV Bad Urach bejubeln. »Der Sieg war glücklich, da Urach insgesamt besser war. Wir haben heute aber unsere wenigen Chancen konsequenter genutzt«, freute sich Münsingens Pressewart Martin Turban. Aus dem Nichts erzielte Sebastian Häbe die Münsinger Führung nach 20 Minuten. Den Ausgleich für den FV Bad Urach markierte Yusuf Özcan nach dem Seitenwechsel in der 53. Minute. Der 2:1-Siegtreffer gelang Shefget Brahimaj allerdings nur fünf Minuten später. »Wir mussten heute Ewigkeiten zittern, da der Schiedsrichter in der ersten Halbzeit fünf und in der zweiten Halbzeit sogar sechs Minuten nachspielen ließ«, so Turban.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen