Aktuell Sport

Lila-Weißen haben längeren Atem

GROSSENGSTINGEN. In einem vor allem von der Spannung lebenden Derby der Handball-Bezirksliga (Achalm-Nagold) setzte sich der TV Großengstingen gegen die Spvgg Mössingen aufgrund der stärkeren Schlussphase mit 24:22 (10:11) durch und eroberte wieder den dritten Tabellenplatz. Bis Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Gäste den Ton angegeben, ohne jedoch einen größeren Vorsprung herausspielen zu können. In der 47. Minute war Kevin Hummel der 17:17-Ausgleich gelungen, kurz darauf hatte Rainer Bortot die Lila-Weißen erst mal in Führung gebracht. Fünf Minuten vor dem Schlusspfiff lag der TVG, bei dem Peter Staneker mit acht Treffern erfolgreichster Werfer war, erstmals mit zwei Toren vorn. Lichtblöcke auf Mössinger Seite waren Vincent Ehinger und Raphael Hoch.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen