Aktuell Sport

Kurz vor Ende verzockt

KONSTANZ. Fünf Minuten vor Schluss noch geführt, am Ende doch verloren: Der SV 03 Tübingen hatte im Basketball-Regionalliga-Spiel in Konstanz kein Glück. 69:83 verlor die Truppe, obwohl gleich fünf Spieler zweistellig gepunktet hatten. Nach dem Ausfall der verletzten Philipp Friedel und Frank Hörrmann in der Außenseiterrolle, trumpften die Tübinger mit eiserner Disziplin auf und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung. Topscorer bei den Unistädtern war der junge Aufbauspieler Sascha Eppler mit 15 Punkten.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen