Aktuell Sport

Klub-Mäzen fehlt das Geld

KÖLN. Basketball-Bundesligist Köln 99ers hat Insolvenzantrag gestellt. Als Grund gab der Pokalsieger an, dass der Klub-Mäzen und Aufsichtsratsvorsitzende Herbert Zimmer seine vertraglichen Verpflichtungen nicht mehr einhalten könne. Zimmer habe vor der Saison schriftlich mitgeteilt, für eine mögliche Unterdeckung des Etats selbst finanziell aufzukommen, sagte der 99ers-Geschäftsführer Walter Pütz. »Am 15. Januar hat er mir dann mitgeteilt, dass er nicht in der Lage ist, dies zu erfüllen«, sagte Pütz. Er habe daraufhin am Freitag den Insolvenzantrag vorbereitet. Den Kölnern droht damit der Zwangsabstieg.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen