Aktuell Sport

Kartenfestival in Tübingen

REUTLINGEN. Heiß her ging es in der Fußball-Bezirksliga Alb beim Duell zwischen dem SV 03 Tübingen und der Spvgg Mössingen. Beim 2:2 standen bei Abpfiff gerade noch 16 Spieler auf dem Platz. Die Unistädter dominierten die erste Hälfte und gingen nach 27 Minuten durch Steffen Müller verdient mit 1:0 in Führung. Nur vier Minuten später folgte der erste Schock für den SV 03. Stürmer Julian Ridiger wurde nach einer Rangelei mit der roten Karte in die Kabine geschickt. »Julian wurde klar ins Gesicht geschlagen und dann hat er seinen Gegenspieler umgestoßen. Der Schiedsrichter hat den Schlag aber nicht gesehen«, berichtete SV 03-Pressewart Ralf Böll.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen