Aktuell Sport

Herber Dämpfer für die TuS

METZINGEN. »Ich hatte mir heute schon etwas für uns ausgerechnet. Wenigstens einen Punkt. Jetzt brauchen wir gar nicht mehr auf die Tabelle zu schauen. Wir müssen nur noch die Runde ordentlich zu Ende spielen«, bilanzierte Michael Traum, der Trainer der TuS Metzingen nach der 1:4-Niederlage im Landesliga-Spiel gegen den TSV Hildrizhausen. Die Gäste begannen das Spiel sehr engagiert und hätten bereits in der 3. Minute durch einen Kopfball von Max Riebe in Führung gehen können. Das Tor fiel aber 17 Minuten später auf der Gegenseite, als Daniel Blazevic eine lange Flanke von Oliver Klingenstein direkt nahm und im langen Eck versenkte. Die Führung hielt aber nur acht Minuten, dann schlug Hildrizhausen zurück. Nach einer Flanke von Hanjo Kemmler war Timo Prokopp am langen Pfosten völlig frei und hatte keine Mühe mehr TuS-Keeper Michael Hoffmann zu überwinden.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen