Aktuell Sport

Hahn wechselt von Nehren zum Liga-Rivalen TuS

METZINGEN. Der SSV Ulm war im Gespräch - und die Stuttgarter Kickers. Auch der künftige Verbandsligist VfL Nagold zeigte Interesse. Tim Hahn wechselt in der kommenden Saison nun aber vom SV Nehren zum Landesliga-Konkurrenten TuS Metzingen. »Jetzt kehrt der Tim ins Ermstal zurück. Wir sind froh, dass das geklappt hat«, freute sich TuS-Spielleiter Uwe Prantner über die Zusage des ehemaligen Dettingers. Damit hat das nervenaufreibende Hin und Her um die Zukunft des treffsicheren Stürmers endlich ein Ende. Hahn lag bereits ein unterschriftsreifer Vertrag der »Spatzen« vor. Von Seiten des Vereins konnte dieser allerdings nicht gegengezeichnet werden, weil die Fußball-Abteilung nach dem Abspalten vom Gesamtverein noch immer keinen Geschäftsführer hat. Das belastete den Angreifer erheblich. Traf er vor der Winterpause satte 16 Mal, waren es in 2008 gerade mal derer zwei Tore. (tim/wil)

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen