Aktuell Sport

Hübner trifft von der Mittellinie

REUTLINGEN. Im Duell der Verfolger bezwang der SSV Reutlingen II in der Kreisliga A den bis dato punktgleichen SV Walddorf mit 3:2 (1:2). Zwei Tore für die SSV-Elf erzielte Neuzugang Irakli Jebuladze. Der 22-jährige spielte zuletzt beim georgischen Erstligisten Spartak Tiflis und arbeitet zur Zeit als Au Pair bei einer Familie in Tübingen. Über ein Probetraining kam Jebuladze zum Kreuzeiche-Klub, es gestaltete sich allerdings schwierig, die Freigabe für den Georgier zu erhalten. Nun kam Jebuladze zu seinem ersten Einsatz und hofft, sich für die Regionalliga-Elf zu empfehlen. Nach dem Führungstreffer des SSV kamen die Walddorfer besser ins Spiel und nutzten zwei Konter durch Oliver Ambacher und Andreas Scherbaum zur Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel gingen die Reutlinger konzentrierter zu Werke und drehten die Partie.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen