Aktuell Sport

Galavorstellung von Szumanski

REUTLINGEN. 3:6 verloren - und dennoch herrschte Jubelstimmung im Lager des TC Markwasen Reutlingen. Das TCM-Herrenteam darf auch in der nächsten Saison in der Tennis-Oberliga um Punkte kämpfen. »Wir benötigten noch einen Punkt zum Klassenverbleib«, klärte Spielertrainer Marek Kimla auf. Nach dem ersten Einzel-Durchgang gegen den TC Heidenheim führte das Markwasen-Sextett mit 2:1. Kimla: »Danach war etwas die Luft raus.« Eine bärenstarke Vorstellung auf Seiten der Reutlinger lieferte Spitzenspieler Bojan Szumanski ab, der dem irischen Daviscupspieler James McGee mit 6:2, 7:6 das Nachsehen gab. Die weiteren Punkte für den Gastgeber holten Kimla und Jonas Hartmann. Florian Fallert und Benjamin Genähr mussten sich unglücklich jeweils im Match-Tiebreak geschlagen geben. Der TCM verlor nach dem 3:3-Zwischenstand alle drei Doppel, zwei davon im Match-Tiebreak.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen