Aktuell Sport

Freude auf die Zukunft

REUTLINGEN. Auch am letzten Spieltag der Regionalliga Baden-Württemberg gab es für die Tennis-Damen des TV Reutlingen wieder eine herbe Niederlage zu verkraften. Mit 0:9 unterlagen sie daheim dem Tabellen-Zweiten TC Ravensburg. Auf der einen Seite war bei den schon zuvor als sichere Absteiger feststehenden Reutlingerinnen die Luft raus. Auf der anderen Seite war für die aufstiegswilligen Ravensburgerinnen jeder Punkt wichtig, was zu ihrem Kantersieg führte. So war die TVRlerin Caterina Kiefer, die im August ein Stipendium in den USA antritt, an Position zwei chancenlos gegen das druckvolle Spiel der Ex-TVRlerin Bianca Schlumberger und unterlag glatt mit 0:6 und 1:6. Auch Kerstin Bantel fand kein Mittel gegen die druckvollen Vorhandschläge und unangenehmen Rückhand-Slicebälle ihrer Gegnerin. Flavienne Kana, als Ersatzspielerin für Bianca Schrag und Corinna Schneider in den letzten Begegnungen der ersten Garde , stand ebenfalls auf verlorenem Posten. Doch auch die zweite Einzel-Runde ging schnell an Ravensburg. Zwar hielt TVR-Spitzenspielerin Daniela Bercek ihre Partie lange offen, doch sie musste sich ebenso beugen wie die gesundheitlich angeschlagene Mannschaftsführerin Anke Wurst und Magda Szydlak. Erwartungsgemäß gingen anschließend auch alle drei Doppel an Ravensburg.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen