Aktuell Handball

Finkbohners letzte Saison

PFULLINGEN. Hans-Georg Finkbohner lässt sich nicht erweichen, die Entscheidung ist unumstößlich. Am Samstag beginnt seine letzte Saison als Abteilungsleiter der VfL-Handballer. »Definitiv«, betont der 56-Jährige. Korrektur ausgeschlossen. Vor zehn Jahren nach dem Bundesliga-Kollaps waren der Diplom-Betriebswirt und seine rührigen Mitstreiter wie Hans Renz und Wolfgang Birk angetreten, das Wrack wieder instandzusetzen. Der Weg war steinig, und es dauerte, bis die Pfullinger im Frühjahr 2015 den Sprung von der Verbandsliga über die Oberliga bis zur 3. Liga realisierten.

Seit 2006 an der Pfullinger Handball-Spitze: Hans-Georg Finkbohner. FOTO: LANGER
Seit 2006 an der Pfullinger Handball-Spitze: Hans-Georg Finkbohner. FOTO: LANGER
Seit 2006 an der Pfullinger Handball-Spitze: Hans-Georg Finkbohner. FOTO: LANGER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen