Aktuell Sport

Filmon Ghirmais WM-Traum ist geplatzt

STOCKHOLM/LEVERKUSEN. Die Hatz nach der WM-Norm hat ein Ende. Der Gomaringer Filmon Ghirmai konnte seine allerletzte Chance nicht nutzen, sich für die Weltmeisterschaften vom 15. bis 23. August in Berlin zu qualifizieren. Beim hochkarätig besetzten Grand-Prix-Meeting am späten Freitagabend in Stockholm, zu dem er auf eigene Kosten gereist war, kam der 30 Jahre alte deutsche Meister über die 3 000 m Hindernis erst gar nicht ins Ziel. Ob das seiner jüngsten Knieverletzung geschuldet war oder einer Überanstrengung, war bis Redaktionsschluss nicht zu erfahren. Auf jedenfall ist damit »Filis« Traum geplatzt. Der Zug zur Heim-WM dürfte für ihn definitiv abgefahren sein. Zur Qualifikationszeit von 8:26,00 Minuten fehlen ihm von seiner diesjährigen Bestleistung etwas mehr als zwei Sekunden. In der schwedischen Hauptstadt gewann der Kenianer Michael Kipyego (8:17,17).

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen