Aktuell Sport

Eninger Siegtreffer in der 95. Minute

REUTLINGEN. Richtig heiß her ging es bei der Partie zwischen dem TSV Eningen und dem FC Rottenburg. Am Ende siegten die Eninger mit 4:3 und konnten die rote Laterne des Tabellenschlusslichts abgeben. In der 8. Minute brachte Oliver Eckloff die Hausherren in Führung. Drei Minuten später sorgte Eningens Co-Spielertrainer Albert Lennerth für einen Eklat. Nach einem Wortgefecht mit der Rottenburger Bank sah der ehemalige Bonlandener die rote Karte. »Ich habe mich leider provozieren lassen«, gab Lennerth zu. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel glich Marco Leitz für die Bischofstädter aus. Nach dem Wechsel brachte Achim Sandhu die Hausherren per Elfmeter erneut in Führung.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen