Aktuell Sport

Eklat am Wolfsberg - TVR protestiert

PFORZHEIM. Dunkles Kapitel in der zweiten Tennis-Bundesliga Süd: Am Pforzheimer Wolfsberg kam es am Sonntag während des Spiels gegen den TV Reutlingen zu einem Eklat mit einem Nachspiel: Denn der TVR hat aufgrund unrühmlicher Ereignisse Protest gegen die Gastgeber eingelegt. Noch vor Ort entschieden sich die Reutlinger, nicht mehr zu den Doppeln anzutreten. Die Partie endete 8:1 für Pforzheim das Sportgericht wird festlegen, ob es eine Wiederholung geben wird. »So etwas habe ich in meiner ganzen Trainer-Karriere noch nie erlebt«, sagte TVR-Coach Torsten Riedel. Und Sportwart Stefan Schneider fügte an: »Das war vogelwild. In meinen 35 Jahren Tennis gab es so etwas noch nie.«

Leonardo Azzaro holte den einzigen Reutlinger Einzel-Punkt. GEA-ARCHIVFOTO: PACHER

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • vorab 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen