Aktuell Handball

Ein richtiger Malocher beim VfL Pfullingen

PFULLINGEN. 9:1 Punkte in Serie – das nennt man Konstanz. Nach Achterbahnfahrten mit dem unrühmlichen Tiefpunkt am 4. Dezember im Derby gegen Schlusslicht Herrenberg (28:29) hat der Handball-Drittligist VfL Pfullingen kein Spiel mehr verloren. Und die Beständigkeit hat in diesen Wochen auch einen Namen: Lukas List. Der Schwerarbeiter in der Abwehr, Antreiber, Vorbereiter und Vollstrecker. Was List zurzeit mit seinen gerade mal 21 Jahren zeigt, ist bewundernswert. »Wenn’s mal läuft, dann läuft’s«, sagt der Youngster mit einem Lächeln und betont: »Der Knoten ist bei vielen geplatzt.«

Lukas List geht auch dahin, wo es wehtut.  GEA-FOTO: PACHER
Lukas List geht auch dahin, wo es wehtut. Foto: Uschi Pacher
Lukas List geht auch dahin, wo es wehtut.
Foto: Uschi Pacher

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?
Das sind Ihre Vorteile:
  • Zwei Wochen kostenlos testen
  • Probe-Abo endet automatisch
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen

Das sind Ihre Vorteile:

  • Artikel lesen und kommentieren
  • Zugriff auf "Meine Nachrichten"
  • Monatlich kündbar
Auswählen
Mit PayPal bezahlen