Aktuell Sport

Drei Elfmeter und nur ein Tor

REUTLINGEN. Beim Bezirksliga-Spiel zwischen dem TSV Eningen und dem TSV Undingen zeigte Schiedsrichter Viktor Bauer aus Neckartenzlingen dreimal auf den Elfmeterpunkt, aber nur ein Schütze behielt die Nerven. Bereits in der zweiten Minute war es der Eninger Achim Sandhu, der vom Elfmeterpunkt aus traf. Zwanzig Minuten später bekamen die Undinger einen Elfer zugesprochen, doch Peter Reiff scheiterte an Eningens Schlussmann Ralf Schöttle. Allerdings konnte Reiff den Nachschuss zum Ausgleich verwerten. Kurz vor der Halbzeit gab es den dritten Elfmeterpfiff des Tages, aber Eningens Michael Kunert traf nur den Pfosten. In der zweiten Hälfte machte es Michael Kunert dann besser und traf zur Eninger Führung. Doch die Undinger schlugen in Unterzahl (nach einer gelb-roten Karte gegen Sven Berndt) zurück und kamen durch Achim Bächle noch zum Ausgleich. »Wir waren in der zweiten Hälfte schon überlegen, konnten aber keine Ruhe ins Spiel bringen«, ärgerte sich Eningens verletzter Kapitän Markus Schmidt.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum.

GEAplus
Sie möchten einen kostenpflichtigen Artikel lesen. Wählen Sie Ihr GEAplus-Angebot
und lesen Sie jetzt weiter.
Was ist GEAplus?

Das sind Ihre Vorteile:

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Uneingeschränkter Zugriff auf alle Exklusivinhalte
  • Flexible Laufzeit jederzeit  kündbar 
Auswählen
Mit PayPal bezahlen